Absolute Spitzenleistung von Lara Roth beim ISU Junior Grand Prix in Linz „Cup of Austria“

Mit zwei fehlerfreien Programmen in denen sie  insgesamt sechs Dreifachsprünge zeigte, startete die 15 Jährige Eisunionläuferin Lara Roth optimal in die Eiskunstlaufsaison 2015/16 beim Heim-Junioren Grand Prix in LINZ. Mit 121,59 Punkten und Platz 14 unter 35 Teilnehmerinnen aus 28 Nationen erreicht sie gleich zu Saisonbeginn ihr bisher bestes Junioren Grand Prix Ergebnis.  Nach dem fehlerfreien Kurzprogramm mit Dreifachtoeloop und Doppelaxel lag Lara sogar noch auf dem sensationellen 12. Rang.  Die Kür zur Musik von Welcome to the Black Parade by Tribute to My Chemical Romance eröffnete sie ebenfalls mit einer Dreifachtoeloop Doppeltoeloop Kombination, gefolgt von Doppelaxel Dreifachsalchow Sprungkombination und Dreifach Rittberger. Ein weiterer Dreifachsalchow und Dreifachtoeloop komplettierten das sehr schön vorgetragene Programm von Lara. Sie belegte schlussendlich den 14. Rang im extrem starken Teilnehmerinnenfeld.   Nur die besten der jeweiligen Nationen werden in die Junioren Grand Prix Serie geschickt.

Ihren zweiten Junioren Grand Prix Auftritt wird Lara Anfang Oktober in Zagreb haben.

Kommende Woche gibt es auch schon den ersten Einsatz für Laras Trainingskolleginnen Sophia Schaller (14) und Yuka Koyama (14) in der Gruppe Advanced Novices bei der ISU Lombardia Trophy in Mailand.