Sophia Schaller: Premiere bei Junioren Grand Prix in Saransk, Russland

Diese Woche startet die zweite Salzburger Läuferin, Sophia Schaller (15/EVS), beim Junioren Grand Prix in Saransk/ Russland in die Wettkampfsaison 2016/17.

Sie hat, wie auch Trainingskollegin Lara Roth, einen der wenigen Startplätze, die Österreich zu besetzen hat (4 Damenstartplätze gesamt) durch ihre Leistung bei einem Ausscheidungslaufen des Österreichischen Eiskunstlaufverbandes im Sommer errungen. 

In der ISU Junior Grand Prix Serie bestreiten die weltbesten Junioren-Läufer/innen (zwischen 13 und 19) auf höchstem internationalen Niveau ihre Wettkämpfe. Maximal zwei Laufen können von einer Sportlerin besetzt werden.

Mehr als 300 Sportler/innen aus über 50 Nationen werden dieses Jahr erwartet. Jedes ISU (International Skating Union) Mitgliedsland kann eine bestimmte Anzahl von Athleten stellen, die aufgrund der vorangegangenen Junioren Weltmeisterschaft 2016 berechnet wird.
 

Für die amtierende Österr. Jugendmeisterin Sophia Schaller ist es der erste Start bei einem Junioren Grand Prix, bzw in der Juniorenklasse überhaupt (bisher Jugend). Sie will erstmals Erfahrungen bei einem derartigen Grossereignis sammeln. Für das Kurzprogramm, das am Freitag  16.9. stattfinden wird, hat Sophia den Dreifachsalchow als Höchstschwierigkeiten eingeplant. In ihrer Kür (Samstag 17.9.) hat sie drei Dreifachsprünge geplant. Mit dem Trainerteam Julia Kiefer  und Sandra Riegler  wurde  mangels Eis in Salzburg die Saison in Neumarkt (ITA), Telfs, in den USA und seit Anfang August auf Salzburger Eis vorbereitet. Ganzjährig werden Salzburgs Eliteläufer am Olympiastützpunkt Rif bestens  betreut.


Die Junioren Grand Prix Serie besteht aus sieben Wettkämpfen:

24.-28.8. St. Gervais (FRA) keine Österr Startplätze

31.8.-4.9. Ostrava (CZE) mit Lara Roth (EISUNION Salzburg) + Johannes Maierhofer (EKE Wien)

7.-11.9. Yokohama (JPN) keine Österr. Startplätze

14.-18.9. Saransk (RUS) mit Sophia Schaller (Eiskunstlaufverein Salzburg) 

21.-25.9. Ljubljana (SLO) mit Alisa Stomakhina, Luc Maierhofer (alle EKE Wien) 

28.9.-2.10. Tallinn (EST) keine Österr. Startplätze

5.-10.10. Dresden (GER) 1 Damen-Startplatz (wird an die beste der drei österr. Starterinnen vergeben)  Luc Maierhofer 

 

Die Wettkämpfe werden auf dem YouTube Channel der ISU LIVE übertragen.